Plätzchen, Tee und Winterwünsche

2 Nov 2017

 

Liebe LeserInnen,

 

am vergangenen Wochenende durften wir alle eine Stunde länger schlafen. Einerseits ist das sehr schön, andererseits bedeutet es auch, dass es abends noch früher dunkel wird. Was ich persönlich nicht so gern mag. Allerdings sind Herbst und Winter natürlich auch besonders schöne Jahreszeiten, weil es drinnen so gemütlich ist. Besonders bei Sturm. Und was liegt da näher, als es sich mit einem Buch auf dem Sofa bequem zu machen?

 

Von mir gibt es pünktlich zur kalten Jahreszeit etwas Herzerwärmendes:  

 

Gäbe es nicht ihre Zwillingsschwester Sina, hätte Milla schon längst den Kopf in den Sand gesteckt. Oder viel eher in den Schnee, wenn denn welcher fallen würde.

Weihnachten war jedenfalls noch nie so trostlos.

Zwar hat sie endlich einen neuen Job in einem entzückenden Teeladen, nachdem sie ihre Arbeit als Friseurin aufgeben musste.

In der Liebe hat Milla allerdings kein Glück, und auch der Kontakt zu ihren Eltern ist wegen eines dummen Streits abgebrochen.

Doch kaum hat sie den Wunsch nach der ganz großen Liebe und der Versöhnung mit Vater und Mutter ausgesprochen, überschlagen sich die Ereignisse. 

Plötzlich muss Milla sich zwischen den Menschen entscheiden, die ihr am meisten bedeuten.


Die Erstausgabe dieses Romans erschien bereits unter dem Titel "Millas Gespür für Tango".

 

Wer ihn noch nicht kennt: Ich wünsche viel Spaß mit diesem Roman.

Im Moment ist er noch auf allen Plattformen für 99 Cent erhältlich.

 

 

Und für alle, die schon sehnsüchtig auf INSELgold warten: es dauert nicht mehr lange. Mitte November ist es soweit und ihr erfahrt, was Claires Mutter Amanda auf Rügen erlebt.

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Featured Posts

Sterne, Zimt und Winterträume

November 18, 2019

1/7
Please reload

Letzte Beiträge

August 3, 2020

May 7, 2020

July 6, 2019

January 26, 2019

Please reload

Archiv